Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

die ersten Schulwochen sind vergangen und wir begrüßen Sie alle recht herzlich zum Schuljahr 2019/20 in Ising. Wir hoffen, dass auch für unsere neuen Schülerinnen und Schüler alles Neue langsam vertraut wird und Alltag einkehren kann. Alles andere als Alltag war für unsere Fünftklässler die Kennenlernwoche in Wagrain (23.09. - 27.09.2019). Sie haben sich jetzt gut eingewöhnt und sind neugierig auf das, was im Gymnasium so alles auf sie zukommt. Eindrücke von den Unternehmungen der kleinen Neu-Isinger finden Sie im Anschluss. In der Schule haben die 6./ 8. und 10. Jahrgangsstufen hingegen fleißig für die Jahrgangsstufentests geübt, welche am 24. und 26.09.2019 geschrieben wurden. Im Monat Oktober finden unsere Elternabende statt, zu denen ich Sie herzlich einlade. Die einzelnen Termine entnehmen Sie bitte dem angehängten Terminplan. Am 22.10.2019 wird unser Elternbeirat zum Klassenelternabend die Wahl der Klassenelternsprecher der 5. Jahrgangsstufe durchführen. Die Wahl der Klassenelternsprecher der 6. und 7. Jahrgangsstufe findet ebenfalls am Elternabend am 22.10. statt. Wir danken dem Elternbeirat für seine engagierte Arbeit und freuen uns auf die vor uns liegende gemeinsame Arbeit im neuen Schuljahr. Ohne die Unterstützung unseres Elternbeirats wären so manche Veranstaltungen erst gar nicht möglich. Worauf wir noch hinweisen möchten: 


Spinde 

Spinde können über die Firma astradirekt online oder schriftlich (Anträge im Sekretariat) gemietet werden. 

 

Ausleihe der lernmittelfreien Bücher 

Ihre Kinder haben gleich am Schuljahresanfang ihre Schulbücher erhalten. Jeder Schüler hat einen „Leihschein“ ausgefüllt und die erhaltenen Bücher hinsichtlich ihres Zustands bewertet. Jeder Schüler bestätigt mit diesem „Leihschein“ die aufgeführten Bücher leihweise aus der Schulbücherei erhalten zu haben. Die Bücher sind zu den bekanntgegebenen Terminen am Ende des Schuljahres bzw. bei Austritt aus der Schule zurückzugeben. Bei Beschädigungen, die über die bei ordnungsmäßigem Gebrauch üblichen Abnutzungen hinausgehen, muss nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen der Gesamtbetrag ersetzt werden. Bei Nichtabgabe eines Buches muss der volle Anschaffungspreis ersetzt werden. Bei fehlenden Büchern ist der Gesamtbetrag für Internatsschüler auf das Konto des Zweckverbandes Bayer. Landschulheime zu überweisen, externe Schüler geben den zu entrichtenden Betrag bis zum festgesetzten Termin in der Bibliothek ab. 

 

Anträge auf Beurlaubung bzw. Unterrichtsbefreiung 

Anträge diesbezüglich können nur aus wichtigen Gründen (Urlaubsreisen fallen nicht darunter) und nur von Erziehungsberechtigten gestellt werden. Entsprechende Schreiben von Sportvereinen, Kirchen oder auch Verwandten (z.B. Großeltern) reichen alleine nicht aus, können aber als Anlagen eingereicht werden. Bitte denken Sie daran, den Antrag rechtzeitig zu stellen, damit die Schule auch reagieren kann und nicht letztlich vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Ich weise darauf hin, dass die Entscheidungsbefugnis bei der Schulleitung liegt. Ein Antrag auf Befreiung gilt als genehmigt, wenn Sie von uns keine anders lautende Mitteilung erhalten. Der Klassenleiter wird von uns informiert. Für Anträge auf Schulbefreiung wegen eines Arztbesuchs gilt das gleiche Verfahren. 

 

Elternportal 

Wir freuen uns, dass sich mittlerweile ein Großteil der Eltern beim Elternportal angemeldet hat. Wer noch nicht angemeldet ist, kann dies nachholen, indem er die ausgefüllten Anmeldeunterlagen (Einverständnis der Eltern, ist Ihr Kind 14 oder älter, so benötigen wir auch die Unterschrift Ihres Kindes) an uns sendet oder im Sekretariat abgibt. Sie erhalten dann eine PIN, mit der Sie sich am Elternportal anmelden können. Unterlagen finden Sie auf unserer Homepage. 

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern ein erfahrungsreiches und erfolgreiches Schuljahr 2019/20! 

 

C. Brandl 

OStRin, Schulleiterin 

 

 

Termine

                                        


24.09.2019                        Vortrag für die Q11: Wege nach dem Abitur


25.09. - 26.09.2019          Bewerbertraining der Klasse 9a (je 13:45 - 15:15 Uhr)
                                              


02.10.2019                       Erstes Pflichtheimfahrtswochenende der internen Schüler


08.10.2019                       Berufsinformation für die 10. Klassen

09.10.2019                       Sprechstunde Berufs- und Studienwahl für die 11./ 12. Klassen, 14 - 16 Uhr


14.10.2019                       Schulprojekt: Woche der Nachhaltigkeit

 


22.10.2019                       1. Klassenelternabend 6. Jahrgangsstufe, Beginn: 18 Uhr

                                         1. Klassenelternabend 7. - 11. Jahrgangsstufe, Beginn: 19 Uhr

                                         2. Klassenelternabend 5. Jahrgangsstufe, Beginn: 18 Uhr                 


25.10.2019                       Abreise Allerheiligenferien, Unterrichtsende um 12.50 Uhr

03.11.2019                       Anreise im Internat ab 17 Uhr                              

                                       

 

 

Aus dem Schulleben

Neue Chefin in Ising

Offiziell ist Catrin Brandl bereits seit Anfang August die neue Schulleiterin am Gymnasium Ising, bekannt war dieser Wechsel an der Spitze bereits Wochen vorher – und gefreut hat sich die Schulfamilie auch schon lange. Bei einer kleinen Feierstunde im Blauen Salon des Gymnasiums freute man sich heute aber endlich auch ganz offiziell. „Ganz kurz“ sollte laut Catrin Brandl diese Feier sein, die Ansprachen und Reden ihr zu Ehren ebenso, denn man kenne sie ja schon.

Das stimme natürlich, meinte Landrat Siegfried Walch, aber ihm sei es trotzdem oder gerade deswegen wichtig, hier und heute auch über die neue Schulleiterin zu sprechen. Seit vielen Jahren ist sie aus den Isinger Hallen nicht mehr wegzudenken – erst als Internatsleiterin, dann als stellvertretende Schulleiterin, schließlich nun als Direktorin dieses Gymnasiums. Immer aber auch als Kollegin, wie Personalratsvorstand Hieronymus Stockinger zusätzlich betont und sich bei der Direktion des Zweckverbands bayerischer Landschulheime, Gudrun Pflanzl und Anja Schardt, herzlich für „die Personalie Brandl“ bedankt. Denn Catrin Brandl ist nicht nur immer dort zu finden, wo es etwas zu organisieren, aufzuräumen oder zu schlichten gibt. Sie hat für Schüler, Eltern und Kollegen immer ein offenes Ohr, immer eine Minute Zeit in ihrem vollen Terminkalender. Es verwundert daher Internatsleiterin Maria Lermer nicht, dass die wohl häufigste Frage, die man in Ising stellt, ist: „Wo ist Frau Brandl?“

Sie wird überall gebraucht und Landrat Siegfried Walch ist sich sicher, dass „mit ihr als neue Leiterin jemand im Haus ist, zu dem echtes, tiefes Vertrauen“ vorhanden sei, um das gute Verhältnis zwischen Landkreis und Schule weiterhin zu pflegen. „Ising ist ein wichtiger Baustein in der Bildungslandschaft“, so der Landrat, und habe sich seit jeher zurecht auf die Fahnen geschrieben, nicht nur Bildung zu vermitteln, sondern Charakter zu bilden. Gerade Catrin Brandl stehe für dieses Ziel, denn, so ist sich die versammelte Schulfamilie – Schülersprecherinnen, Lehrer, Vorsitzende des Elternbeirats, Mitarbeiter des Wirtschaftsbereiches, Hausmeisterei – einig, sie wird die Fußstapfen, in die sie nun als Schulleiterin tritt, nicht nur ausfüllen, „sondern ihnen auch ein eigene Richtung und ein starkes Profil“ geben.

Die Schulleiterin selbst zeigte sich angesichts dieser kurzen, aber herzlich-ehrlichen Worte gerührt und sprach einen großen Dank aus – an alle, denn nur wegen aller Isinger könne diese Schule der für sie schönste Arbeitsplatz sein. Wie auch Landrat Siegfried Walch ist sie sich ganz offiziell sicher: „I woaß, dass des guat wird!“

Text: C. Linner
Fotos: W. Heil

Landrat S. Walch gratuliert C. Brandl zum neuen Amt als Schulleiterin.
Zur Amtseinführung erschienen waren neben der Direktion des Zweckverbands bayerische Landschulheime auch die Bürgermeister von Seeon-Seebruck und Chieming.
Personalratsvorsitzender H. Stockinger würdigt das Engagement der neuen Schulleiterin C. Brandl. Sie war und ist auch eine sehr gute Kollegin.

 

Schulstart am Isinger Gymnasium

Catrin Brandl, Isings neue Schulleiterin, begrüßte in der Aula die neuen Fünftklässler und deren Eltern. Angelika Weber, die Vorsitzende des Elternbeirats, und ihre Stellvertreterinnen Barbara Okunzawa und Heike Landmann überreichten den Kindern jeweils eine Schultüte gefüllt mit Süßigkeiten. Während die Tutoren dann den Fünftklässlern ihr neues Gymnasium mit einer Schulhaus-Rallye zeigten, warteten die übrigen Schüler gespannt auf die Bekanntgabe ihres neuen Stundenplans und ihrer Lehrer – gleich fünf neue sollten dieses Jahr dabei sein.

Text: W. Heil
Fotos: D. Beyer

Das Gymnasium Ising freut sich über neue Kolleginnen und Kollegen (v.l.): J. Dorfner (F, L, Eth, DaF), J. Hirschmann (E, F, It), N. Bernauer-Liess (D, G), L. von Kiesling (M, Sm). Nicht auf dem Foto: Y. Zambra Cortes (Bio)

A trip to Ising

Am Montag, den 15. Juli 2019 durfte die Klasse 3a der Grundschule Grabenstätt im Rahmen des Englischunterrichts einen Vormittag im Landschulheim Schloss Ising verbringen. Vor Ort wurden die Kinder von der stellvertretenden Schulleiterin Frau Brandl, Englischlehrer Herrn Grosse und seinen „guides“ der 10. Klasse mit einem freundlichen „Good morning!“ begrüßt. Ziel des Vormittages war es, Erlerntes in realitätsnahen Situationen zu erproben und sich so gut wie möglich in der Fremdsprache zu verständigen. In Kleingruppen durften sich die Kinder zunächst vorstellen und von ihren Hobbys erzählen. Die Schüler der 10. Klasse ermunterten die Grundschüler mit Fragen und Hilfestellungen. Großen Spaß hatten die Kinder auch bei der nächsten Aufgabenstellung. Sie durften im schuleigenen Schreibwarenladen einkaufen. Gesprochen wurde selbstverständlich Englisch und bezahlt mit Britischen Pfund. Eine nachgespielte Sightseeingtour durch London rundete das Programm im Englischfachraum ab. Hier lernten die Schüler spielerisch bekannte Sehenswürdigkeiten kennen und erhielten viele Informationen dazu. Nachdem diese Herausforderungen gut gemeistert wurden, freuten sich alle über Butterbrezen und Getränke aus der Isinger Schulküche. Mit einem Spaziergang durch den Isinger Planetenweg wurde dieser gelungene Vormittag abgerundet und die Grabenstätter Grundschüler traten sichtlich stolz ihre Heimfahrt an.

Text und Fotos: F. Grosse

 

Gemeinsam für Europa

Isings Schulgemeinschaft organisiert Aktion für Europa In einem größeren gemeinschaftlichen Projekt hat die Schulfamilie des Isinger Gymnasiums einen Europa-Schriftzug angefertigt und an der der Wand der Aula des Pausenverkaufs angebracht. Dabei waren fast alle Klassen unter den Anweisungen der Juniorbotschafter beteiligt – auch die Europa-Gruppe der Lehrer. So wurden über 230 Leinwandtäfelchen angemalt, mit den Flaggen der Länder, mit Sehenswürdigkeiten und typischem Essen, mit Friedenssymbolen und Begrüßungsformeln in den verschiedenen Sprachen. Das Landschulheim Schloss Ising war im letzten Schuljahr als Botschafterschule für Europa zertifiziert worden. Die Europaabgeordnete Maria Noichl hatte nach einer Feierstunde die Europa-Plakette höchstpersönlich an die Isinger Aula-Wand geschraubt. Nun symbolisieren Schriftzug wie Einzeltäfelchen den europäischen Gedanken, dass die Schulgemeinschaft im Kleinen ebenso wie Europa als Gemeinschaft im Großenjeweils eine komplizierte Aufgabe bewältigen kann.

Text: W. Heil
Foto: J. Zenger

Schulleiterin Catrin Brandl, die Juniorbotschafterinnen Lara-Christin Berger, Christina Auer, Laura-Sophie Berger und Pauline Schauer sowie Seniorbotschafterin Viktoria Dießner

 

Spielefest 2019

Zu einer langjährigen Tradition ist schon das Spielefest am LSH Ising geworden, das wie immer vom Sport Additum der Q11 zusammen mit Frau Rein durchgeführt wird. Da die Veranstaltung nach Redaktionsschluss des Jahresberichts stattfindet, berichten wir demzufolge vom vergangenen Jahr. Am Vortag des Spielefestes wurden bereits die Felder hergerichtet, so zogen die Sportschüler die Fußballfelder mit dem Kreidewagen ab, legten die Völkerball-Spielfelder aus und bereiteten das Volleyballnetz vor. Dann trafen sich am Donnerstag, den 25. Juli 2019, die Klassen fünf bis zehn auf dem Waldplatz, um dort in den verschiedenen Wettbewerben anzutreten. Eröffnet wurde der Spieletag von den 4 x 100 m Staffeln, die jede Klasse stellte. Im Anschluss lieferten sich sowohl Schüler- als auch Lehrermannschaften harte fights im Völkerball, Fußball und im Beachvolleyball. Die elften Klassen versorgten uns mit ihrem Pausenverkauf bei dieser Hitzeschlacht mit ausreichend Flüssigkeit.

Text und Fotos: K. Rein