Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

an unserem Gymnasium wurde am 19.10.2017 ein neuer Elternbeirat für die Schuljahre 2017/18 und 2018/19 gewählt. Es hat uns sehr gefreut, dass weit mehr als fünfzig wahlberechtigte Eltern von ihrem Wahlrecht gebraucht gemacht haben. In der konstituierenden Sitzung am 23.10.2017 haben die gewählten Mitglieder  Frau Weber zur Vorsitzenden des Elternbeirats gewählt. Wir gratulieren Frau Weber ganz herzlich zu ihrer Wahl und freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat in den nächsten zwei Jahren.
 
Hier ein Überblick über alle Mitglieder des Elternbeirats und ihre Funktionen:

1. Vorsitzende:                                             Frau Angelika Weber

2. Vorsitzende/Schulforum:                         Frau Barbara Okunzuwa

Schriftführerin:                                              Frau Conny Karrasch

Kassier :                                                        Herr Dr. Herbert Maier

Schulforum:                                                   Frau Beate Ruth

weitere Mitglieder:                                         Frau Sabine Sailer
                                                                      Frau Rita Schmid
                                                                      Herr Hans Vitzthum

Den ausgeschiedenen Mitgliedern des Elternbeirats, Frau Christa Tauser, Herrn Robert Drab und Frau Sandra Adenauer möchten wir ganz herzlich für ihre wertvolle Mitarbeit im Elternbeirat danken.

Auch unsere SMV hat sich neu konstiuiert. Als SchülersprecherInnen für diese Schuljahr wurden gewählt:

1. André Saraboso, Q11

2. Simon Klotz, 10 c

3. Sophie Schindler, Q12

4. Kilian Lösebrink, Q12

5. Sofia Raskina, Q12

Nach dem Ende der Herbstferien beginnt in vielen Klassen die Zeit der Schulaufgaben. Sie als Eltern werden am Ende des Monats über alle bis dahin erzielten Leistungen Ihrer Kinder im Rahmen der ersten Mitteilungen aus Schule und Internat (MSI) informiert; die MSI werden am 1. Dezember 2017 an die Schüler ausgegeben.

Noch im November, rechtzeitig vor dem ersten Adventssonntag, findet am Mittwoch, den 29.11.2017 ab 17:00 Uhr unser alljährlicher Weihnachtsbasar statt, zu dem wir schon jetzt sehr herzlich einladen. In den Klassen und in der SMV wird eifrig vorbereitet, gearbeitet und gebastelt, damit dieser Nachmittag wieder so schön und stimmungsvoll wird wie in den letzten Jahren. Wir danken schon jetzt allen Beteiligten für ihr Engagement.

Auf Folgendes wollen wir noch hinweisen:

Sprechstunden der Lehrkräfte
Über ESIS haben Sie kürzlich eine aktuelle Übersicht über die Sprechstunden unserer Lehrkräfte erhalten.
Wir bitten Sie, vor einem Besuch der Sprechstunde diese Liste einzusehen und mit der Lehrkraft z.B. über einen Eintrag im Hausaufgabenheft Kontakt aufzunehmen, da es durch Änderungen im Stundenplan auch kurzfristig zu Verschiebungen der Sprechzeiten kommen kann. Eine Voranmeldung durch Ihr Kind ist grundsätzlich empfehlenswert. Anmeldungen über das Sekretariat sind leider nicht möglich. Lehrkräfte mit nur geringer Unterrichtsverpflichtung haben keine feste wöchentliche Sprechstunde und sind nur nach Vereinbarung zu sprechen. Klären Sie den Termin am besten schriftlich über Ihr Kind mit der Lehrkraft ab.

Buß- und Bettag
Der Buß- und Bettag am Mittwoch, den 22.11.2017, ist unterrichtsfrei.

 

Was sich in der kommenden Zeit sonst noch so an unserer Schule tut bzw. welche Termine für Sie, liebe Eltern, wichtig sind, entnehmen Sie bitte dem aktuellen Terminplan.


W. Brand                                                                                   C. Brandl
OStD, Schulleiter                                                                       StRin, Internatsleiterin

 



Termine

 

11.11.-18.11.2017    Fahrt der 9. Klassen nach Edinburgh

12.11.-19.11.2017    Fahrt der 8. Klassen nach Dublin

22.11.2017                Buß- und Bettag, unterrichtsfrei!

22.11.-25.11.2017    Studienfahrt der 11. Klassen nach Weimar

29.11.2017                17.00 – 20.00 Uhr: Christkindlmarkt
                                  19.30 Uhr: Oberstufeninformation für die 10. Jahrgangsstufe

24.11.-26.11.2017    2. Pflichtheimfahrt
                                       Das Internat ist an diesem Wochenende geschlossen.
                                       Abreise am Freitag, 24.11.2017, Unterrichtsende um 12.50 Uhr
                                       Anreise am Sonntag, 26.11.2017, ab 17.00 Uhr

01.12.2017               1. Information über das Notenbild (MSI)

04.12.-08.12.2017    Skilager Wagrain für die 6. und 7. Jahrgangsstufe

 

 

 

Aus dem Schulleben

 

Unser neuer Elternbeirat

 

Am 19.10.2017 wurde für unsere Schule ein neuer Elternbeirat für die Schuljahre 2017/18 und 2018/19 gewählt. Es hat uns sehr gefreut, dass weit mehr als fünfzig wahlberechtigte Eltern von ihrem Wahlrecht gebraucht gemacht haben. In der konstituierenden Sitzung am 23.10.2017 haben die gewählten Mitglieder  Frau Weber zur Vorsitzenden des Elternbeirats gewählt. Wir gratulieren Frau Weber ganz herzlich zu ihrer Wahl und freuen uns auf eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat in den nächsten zwei Jahren.
 
Hier ein Überblick über alle Mitglieder des Elternbeirats und Ihre Funktionen:

1. Vorsitzende:                                             Frau Angelika Weber

2. Vorsitzende/Schulforum:                         Frau Barbara Okunzuwa

Schriftführerin:                                              Frau Conny Karrasch

Kassier :                                                        Herr Dr. Herbert Maier

Schulforum:                                                   Frau Beate Ruth

weitere Mitglieder:                                         Frau Sabine Sailer
                                                                      Frau Rita Schmid
                                                                      Herr Hans Vitzthum



v.l.n.r.: Frau Schmid, Herr Dr. Maier, Frau Weber, Herr Vitzthum, Frau Ruth, Frau Sailer, Frau Okunzuwa, Frau Karrasch

 

„So einen Schmarrn kaufen wir nicht!"

Suchtprävention der 6. Klassen an unserem Gymnasium

 

„Die Freunde rauchen und trinken doch auch, da muss er doch dann mitmachen!" Dies war eine Aussage von Schülern der sechsten Klasse im Rahmen der Suchtprävention. „Er" ist in diesem Fall ein Junge, Karl haben ihn unsere Gymnasiasten getauft, der in einer inszenierten Talkshow von seinem Drogenleben berichtet. Wie hat Karl sich gefühlt, als er sich seine erste Zigarette angesteckt hat? Was war der Grund für das viele Trinken auf den Partys am Wochenende? Und wieso hat Karl nicht einfach wieder aufgehört „mit diesem Schmarrn"? Die Sechstklässler entwarfen die tragische Lebensgeschichte Karls nicht nur, sondern sie hinterfragten seine Entscheidungen und überlegten, wann ein Eingreifen von außen notwendig und möglich gewesen wäre. Mit dieser Methode gewinnen Jugendliche Einblicke in die Umstände, die Menschen in die Sucht abgleiten lassen.

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelte den KlarSicht-Mitmach-Parcours, um Kinder und Jugendliche für die Themen Rauchen und Alkohol zu sensibilisieren. Mit Rauschbrillen, die 0,4 bis 1,5 Promille simulieren, konnten die Schüler nachvollziehen, wie schwer einem einfache Alltagshandlungen fallen, wenn man alkoholisiert ist. „Das ist ja peinlich, wenn man sich so aufführt", stellten da viele Schüler fest, als sie eine Haustür aufsperren sollten oder ihre Schnürsenkel wieder zubinden mussten. Auch mit den krebserregenden Inhaltsstoffen von Tabak beschäftigten sich unsere Schülerinnen und Schüler intensiv - genauso mit  Werbung für Wein, Bier, Sekt und Co, die  genau unter die Lupe genommen wurde. Nachdem sie die Strategien der Werbebranche durchschaut hatten, stand für sie fest: „Wir würden da ja gar nichts kaufen!"

Damit ist zu hoffen, dass sie auch in Zukunft die Gefahren der alltäglichen Drogen erkennen und ihnen Schicksale wie die von Karl erspart bleiben.

Chemielehrer Michael Grünebach erforscht mit den Sechstklässlern die Inhaltsstoffe von Zigaretten.
Die Sechstklässler Levin Thomas, David Manlik und Niko Holub basteln hier an der Lebensgeschichte des Drogenabhängigen "Karl" und anderen - und suchen nach Lösungen aus der Sucht.
Wie viel Alkohol haben Wein, Bier und Co? Diese Sechstklässler untersuchen den Alkoholgehalt diverser Getränke.

 

Schulsprecher in Ising gewählt

Am Landschulheim Schloss Ising wurden die fünf Schülersprecher als Vertretung aller unserer Schülerinnen und Schüler gewählt. Simon Klotz, Kilian Lösebrink, Sofia Raskina, André Saraboso und Sophie Schindler wollen in diesem Schuljahr zusammen mit den Verbindungslehrern Dr. Karin Biller und Norbert Prebeck vor allem das Gemeinschaftsgefühl am Isinger Gymnasium stärken. Nach der Wahl trafen sich alle Klassensprecher auf der Fraueninsel, um über die Aktivitäten in diesem Schuljahr zu sprechen.

Alle Klassensprecher unserer Schule nach ihrer Tagung auf der Fraueninsel
Isings neue Schulsprecher: Sophia Schindler, Sofia Raskina, André Saraboso, Kilian Lösebrink und Simon Klotz (von links)


Das Internet vergisst nie...

Theaterprojekt „I Like You" (Eukitea) am LSH Gymnasium Ising thematisiert Cybermobbing

Was man einmal postet, das kann man nur schwer wieder löschen. Und die Folgen eines unbedachten Posts können gravierende Ausmaße annehmen. Um unsere Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit ihren Daten im Internet zu sensibilisieren, zeigten Schauspieler des Theaterhauses Eukitea aus Diedorf bei Augsburg das Stück „I Like You“ an unserem Gymnasium. Sie präsentierten die Geschichte der 15-jährigen Samira und ihrer Freunde, die sich zunächst unbedarft im Internet bewegen - sie surfen, chatten, liken und spielen. Dank ihrer Computer und Smartphones sind die drei Jugendlichen ständig vernetzt. Doch dann geschieht es: Aus Wut und Enttäuschung veröffentlicht Sami ein demütigendes Foto von Luke. Das Bild wird weitergeleitet und beständig kommentiert. Es verbreitet sich rasend schnell im Internet und kann nicht mehr gelöscht werden. Am nächsten Tag in der Schule wissen alle Bescheid. Plötzlich steht Luke alleine da und durchläuft einen wahren Spießrutenlauf…
Dieses mitreißende Theaterstück über die komplexen Lebenswelten der Jugendlichen von heute reflektiert eindrucksvoll die Chancen und Risiken der digitalen Vernetzung via Internet und soziale Medien. Die bewegende Geschichte macht nicht nur Mut und Lust sich für Toleranz und gegenseitigen Respekt einzusetzen, sondern motiviert auch die Jugendlichen, bei Konflikten friedvolle Lösungswege zu finden. Bei unseren Schülerinnen und Schülern fand das Theaterstück großen Anklang, denn alle nutzen das Internet regelmäßig, und vielleicht kann sich manch einer mit den gezeigten Situationen identifizieren.