Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,



das Schuljahr 2016/17 ist gut angelaufen und ich weise Sie auf den Elternabend und Informationsveranstaltungen hin, die im Oktober stattfinden, zu denen ich Sie herzlich einlade. Die einzelnen Termine finden Sie im angehängten Terminplan.

 

Worauf wir noch hinweisen möchten:

Ausleihe der lernmittelfreien Bücher

Ihre Kinder haben gleich am Schuljahresanfang ihre Schulbücher erhalten. Jeder Schüler hat einen „Leihschein“ ausgefüllt und die erhaltenen Bücher hinsichtlich ihres Zustands bewertet. Jeder Schüler bestätigt mit diesem „Leihschein“, die aufgeführten Bücher leihweise aus der Schulbücherei erhalten zu haben. Die Bücher sind zu den bekannt gegebenen Terminen am Ende des Schuljahres bzw. bei Austritt aus der Schule zurückzugeben.

Bei Beschädigungen, die über die bei ordnungsmäßigem Gebrauch üblichen Abnutzungen hinausgehen, muss nach Maßgabe der gesetzlichen Regelungen der entstandene Gesamtbetrag bezahlt werden. Bei Nichtabgabe eines Buches muss der volle Anschaffungspreis ersetzt werden. Bei fehlenden Büchern ist der Gesamtbetrag für Internatsschüler auf das Konto des Zweckverbandes Bayer. Landschulheime zu überweisen, externe Schüler geben den zu entrichtenden Betrag bis zum festgesetzten Termin in der Bibliothek ab.

 

Anträge auf Beurlaubung bzw. Unterrichtsbefreiung

Anträge auf Beurlaubung richten Sie bitte an das Sekretariat. Diese Anträge können nur aus wichtigen Gründen (Urlaubsreisen fallen nicht darunter) und nur von Erziehungsberechtigten gestellt werden. Entsprechende Schreiben von Sportvereinen, Kirchen oder auch Verwandten (z.B. Großeltern) reichen alleine nicht aus, können aber als Anlagen eingereicht werden.
Bitte denken Sie daran, den Antrag rechtzeitig zu stellen, damit die Schule auch reagieren kann und nicht letztlich vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Ich weise darauf hin, dass die Entscheidungsbefugnis bei der Schulleitung liegt. Ein Antrag auf Befreiung gilt als genehmigt, wenn Sie von uns keine anders lautende Mitteilung erhalten. Der Klassenleiter wird von uns informiert. Für Anträge auf Schulbefreiung wegen eines Arztbesuchs gilt das gleiche Verfahren. Bitte geben Sie in Ihrem Antrag eine möglichst genaue Begründung für die Notwendigkeit der Beurlaubung an.

 

 

Was sich in der kommenden Zeit sonst noch so an unserer Schule tut bzw. welche Termine für Sie, liebe Eltern, wichtig sind, entnehmen Sie bitte dem aktuellen Terminplan.


W. Brand                                                                                   C. Brandl
OStD, Schulleiter                                                                       StRin, Internatsleiterin

 



Termine


07.-09.10.2016           1. Pflichtheimfahrt

                                             Das Internat ist an diesem Wochenende geschlossen.

                                             Abreise am Freitag, 07.10.2016,

                                             Unterrichtsende um 12.50 Uhr

                                             Anreise am Sonntag, 09.10.2016, ab 17.00 Uhr

 

13.10.2016                  Klassenelternabend für die 6.-11. Jahrgangsstufe

                                             18.00 Uhr: Information zum Praktikum der 9. Klassen

                                             18.00 Uhr: Informationsveranstaltung „Lernen lernen“ für die 5. Klassen

                                             19.00 Uhr: Klassenelternabend für die 6.- 11. Jahrgangsstufe

                                             anschließend ca. 20.30 Uhr: Jahreshauptversammlung Fördererverein LSH Schloss Ising

 

29.10.-06.11.2016      Herbstferien

                                            Abreise am Freitag, 28.10.2016, Unterrichtsende um 12.50 Uhr

                                             Anreise am Sonntag, 06.11.2016, ab 17.00 Uhr

 

08.11.2016                   Letzter Termin zur Abgabe der Seminararbeit

 

16.11.2016                  Buß- und Bettag, unterrichtsfrei!



Aus dem Schulleben

 

Schultüten für die kleinen Großen

 

Erster Schultag für 53 Fünftklässler an unserem Gymnasium

 

Unter den stolzen Augen der Eltern begrüßte Schulleiter Wolfgang Brand am ersten Schultag die neuen Fünftklässler am Landschulheim Schloss Ising. Gemeinsam mit den Elternbeirätinnen Barbara Okunzuwa und Beate Ruth verteilte er nicht nur die besten Wünsche für die kommende Zeit am Gymnasium Ising, sondern auch bunt verzierte Schultüten. Diese hatten die Schulkinder schon im letzten Schuljahr mit den Tutoren und dem Elternbeirat gebastelt. Jetzt konnte der süße Inhalt endlich verzehrt werden – eine Stärkung für die Fünftklässler, die nun als die neuen Kleinen am Gymnasium die Schulfamilie bereichern.

 

Sommer, Sonne, Barcelona

Studienfahrt der 12. Klasse

Adios, Deutschland, und Hola, Spanien!, hieß es für 35 Schüler der Q12, die sich um 4.30 Uhr, noch im Halbschlaf am Flughafen in München versammelten, um die Reise ins wunderschöne Barcelona anzutreten. Fünf Stunden später kam die Gruppe, nun etwas wacher und motivierter, in Caldes d'Estrac an – einem, schönen, lebendigen Dorf, das direkt am spanischen Meer und ungefähr eine Stunde von Barcelona entfernt liegt. Dort bezog man zu allererst die Holzhütten und erkundete dann das Ferienlager, welches 10 Minuten Fußweg vom Dorf entfernt ist. Neben den Bungalows und einem großen Speisesaal entdecken wir schnell auch eine Sportanlage mit Tennisplätzen und Pool. Diesen nutzten am ersten Tag viele von uns dankbar, um sich nach der doch langen Reise ein wenig zu erholen und von der Sonne verwöhnen zu lassen. Obwohl das Meer zum Baden Tabu war, eroberte letztendlich ein großer Teil der Schüler zumindest den herrlich weichen Sandstrand von Caldes d'Estrac und verbracht dort zufrieden den sonnigen ersten Tag. Ab dem nächsten Morgen war jedoch nicht mehr „chillen“ angesagt – ab jetzt sollte es täglich mit dem Zug nach Barcelona gehen! In den folgenden vier Tagen waren der Kulturwissensdurst und auch die Ausdauer der Schüler gefragt. Oft lange Fußwege führten uns von einem Highlight zum nächsten: Wir besuchten das Picasso Museum, in dem die eine Hälfte von uns eine interessante Führung hatte und die andere sich mit Audioguides durch das facettenreiche Leben des Künstlers und dessen Bilder leiten ließ. An einem anderen Tag wanderten wir bis zum Gipfelkreuz vom Parc Güell, wo man wahrscheinlich die beeindruckendste Aussicht über ganz Barcelona bestaunen kann. Als wir dort die riesige, vielseitige Stadt unter uns sahen und sogar über sie hinweg bis zum Meer schauen konnten, mussten wir schon zugeben, dass sich der weite, anstrengende Fußweg auf jeden Fall gelohnt hatte. Spannend war für viele, vor allem für die naturwissenschaftlich Interessierten, auch das Museum Cosma Caixa. Hier wurde man über alle möglichen physikalischen Phänomene auf sehr kreative Weise aufgeklärt und konnte sogar einen überfluteten Regenwald mitsamt den darin vorkommenden Lebewesen bestaunen. Und natürlich durfte auch die Besichtigung der überwältigenden, von Gaudi geplanten Sagrada Familia nicht fehlen. Die riesige Kirche ist seit über 100 Jahren im Bau und wird voraussichtlich erst in 10 Jahren fertig sein. Aber schon jetzt ist sie wohl eines der kunstvollsten Bauwerke der Stadt. Nicht nur die Mauern der Kirche, die unglaublich detailliert mit Figuren geschmückt sind, und die wahnsinnig hohen Türme begeisterten uns, sondern vor allem das Innere der Kirche versetzte einige Schüler in Staunen und Bewunderung. Neben dem Programm, das die Lehrer organisiert hatten, wurde uns auch genügend Zeit gegeben, um die Stadt in kleinen Grüppchen auf eigene Faust zu erkunden. Wie zu erwarten verfielen einige begeistert dem Shoppingfieber, aber nicht nur die großen Geschäfte, sondern auch die gemütlichen kleinen Gässchen verliehen der Stadt einen ganz besonderen Flair. Abends, wenn die wärmende Sonne sich langsam verabschiedete, machten wir es uns oft in leckeren Tapas- Restaurants gemütlich und ließen so die gelungenen Tage ausklingen. Ein besonders schönes Erlebnis für die ganze Gemeinschaft war auch das Picknick, das wir alle zusammen organisiert hatten, und welches dann am Strand bei Sonnenuntergang stattfand.

Am letzten Tag ging es dann für alle noch in ein sehr einzigartiges Museum von Salvadore Dalí, einem spanischen Künstler des Surrealismus. Seine Kunstwerke, und dessen waren wir uns alle einig, sind alles andere als gewöhnlich: Ein Auto, in dem es regnet, Marilyn Monroes Gesicht zum Schlafzimmer umgestaltet und Mumien, die Klavier spielen. Bei dieser Vielfalt an Fantasie verging der Tag ganz schnell, nicht nur wenn man gerade vor dem berühmten Gemälde der „schmelzenden Uhren“ stand. Und schon war das Ende unserer gemeinsamen Reise gekommen und wir mussten uns vom schönen Spanien verabschieden um wieder ins kühle verregnete Deutschland zurück zu fliegen und uns nun dem harten Abi- Alltag zu widmen. Alles in allem hatten wir eine tolle Zeit zusammen und konnten unsere letzte gemeinsame Reise in vollen Zügen genießen.

Geschrieben von Nina Benekam, Q12

 

 

Wagrain, Wagrain, wir fahren nach Wagrain!

Klassenfahrt der  5. Klassen nach Wagrain

Voller Vorfreude und auch mit bangem Erwarten machten sich unsere neuen Fünftklässler auf ins Schullandheim nach Wagrain! Handy und Computer blieben daheim, im Gepäck waren diesmal Frau Freund, Frau Reißl, Herr Kneisel und Frau Linner - und ein Haufen Kuscheltiere. Bei strahlendem Sonnenschein wurde gewandert, die Umgebung und der Markushof selbst erkundet, Riesenschaukeln ausprobiert, Seen überquert, eine wunderbare Zeitung erstellt. Aus vollem Halse grölten Schüler, Tutoren und Lehrer oft den allseits bekannten Kanon "Bruder Jakob"  und tanzten den Schwänzeltanz der Bienen nach. Am Ende der Woche konnte man stolz sein: Freundschaften waren geknüpft und gefestigt, Bettenbeziehen ist nun kein Problem mehr und das Heimweh wurde erfolgreich und sehr tapfer besiegt!

Gipfelfoto



Hier die Online-Wagrain-Zeitung!

Zum Lesen bitte anklicken!